Tischtennis – Wochenbericht 13.11.2022

Herren 1 – Bezirksliga: SV Rohrau – TSV Steinenbronn: 9:7

Es spielten: Robert Romulewicz, Andreas Waidelich, Rainer Stolz, Bernd Schäfer, Eberhard Bauer, Ingo Werner

Glücklicher Sieg zu später Stunde

Das erwartet harte Match wartete im Spiel der Rohrauer gegen die Gäste aus Steinenbronn. Die Gastgeber waren dabei in einer engen Partie bis zum Stand von 6:5 dank ihrer starken Doppel stets mit einem Punkt in Führung.

Doch das Spiel sollte noch so manche seltsame Wendung nehmen. Denn nach den verlorenen Spielen von Rainer Stolz und Bernd Schäfer sah man sich plötzlich auf der Verliererstraße. Doch auf Rohraus an diesem Tage überragenden Ingo Werner und Ebi Bauer war Verlass. Im hinteren Paarkreuz konnten sich beide gegen Marco Tuschek bzw. Günter Walz relativ klar durchsetzen und die nochmalige Rohrauer Führung zum 8:7 vor dem Schlussdoppel sicherstellen.

Diese Schlusspaarung war dann nichts für schwache Nerven. Rohraus Romelewicz/Schäfer hatten es mit dem stärksten Spieler der Bezirksliga, Marc Endres, sowie seinem Doppelpartner Marcel Muschalla zu tun. Und diese legten denn auch los wie die Feuerwehr und sorgten in knappen Sätzen für eine 2:0  Satzführung. Der Drops schien gelutscht und wohl keiner in der Halle setzte wohl noch einen Pfifferling auf Rohraus Sieg. Doch Rohraus Spitzendoppel drehte nochmals auf und Punkt für Punkt und Satz für Satz stand es plötzlich pari. Im Entscheidungssatz machten dann Romulewicz/Schäfer alles klar und siegten nach einer starken Vorstellung.

Der glückliche Rohrauer 9:7 Sieg stand nach knapp 4 Stunden fest und die fairen Verlierer aus Steinenbronn hatten das Nachsehen. Zuvor beeindruckte auf Rohrauer Seite vor allem das Rohrauer Spitzenpaarkreuz. Sehr sicher gewann hier Andreas Waidelich gegen Andreas Gann. Und Robert Romulewicz lieferte gegen Marc Endres eine starke Vorstellung, die erst im Entscheidungssatz zugunsten des Steinenbronners entschieden wurde.
Mit nunmehr 5:5 Punkten befinden sich die Rohrauer nun auf Platz 6 der Tabelle und können den weiteren Spielen mit Zuversicht entgegensehen.

Punkte für Rohrau:

  • Doppel: 2x Romulewicz/Schäfer, 1x Stolz/Bauer
  • Einzel: 1x Romulewicz, 1x Waidelich, 1x Stolz, 1x Bauer, 2x Werner

Spielbericht in myTischtennis


Herren 1 – Bezirksliga: TTF Schönaich – SV Rohrau: 9:6

Es spielten: Robert Romulewicz, Andreas Waidelich, Rainer Stolz, Bernd Schäfer, Eberhard Bauer, Ingo Werner

Knappe Niederlage in Schönaich

Eine Partie auf Augenhöhe lieferte Rohraus 1. Mannschaft bei ihrem Gastspiel in Schönaich. Insgesamt wäre ein glücklicher Punktgewinn möglich gewesen, doch letztendlich haben die Schönaicher den Sieg aufgrund ihrer Dominanz im vorderen und hinteren Paarkreuz verdient.

Im Spiel gegen die starken Schönaicher Doppel mussten die Rohrauer den ersten Rückstand hinnehmen. Zwar konnte Rohraus Paradedoppel Romulewicz/Schäfer gegen Doth/Müller letztlich klar gewinnen, doch waren Stolz/Bauer und Waidelich/Werner chancenlos, sodass Schönaich mit 2:1 in Führung ging. Klare Erfolge von Robert Romulewicz, Rainer Stolz und Ebi Bauer sorgten dafür dass zur Halbzeit nur ein knapper 5:4 Rückstand bestand und noch alles drin war.
In den Spitzeneinzeln sorgten Romulewicz und Andi Waidelich kurzzeitig für Furore als beide jeweils den 1. Satz gewinnen konnten. Und es war noch mehr drin. Romulewicz steigerte sich in Bestform, führte gegen Schönaichs Doth klar mit 5:0, 9:5 und 10:6 – und verlor dann unglücklich diesen zweiten Satz. Auch in Satz 3 und 4 waren Siegchancen da, doch der starke Schönaicher behielt die Oberhand. Da es auch Waidelich nicht viel anders erging stand plötzlich eine 7:4 Führung für die Hausherren zu Buche.
Dass das Spiel nochmals rich􀆟g spannend wurde lag an Rohraus zur Zeit überragendem Rainer Stolz. Der Sindelfinger „Neuzugang“ konnte den Ansturm von Metzger im 5. Satz bremsen und sorgte , neben dem unerwarteten Sieg von Schäfer, für den 7:6 Anschluss.
Jetzt sollte die Zeit für Rohraus Geheimwaffen Ebi Bauer und Ingo Werner kommen. Doch trotz starkem Spiel – letztlich war gegen die äußerst spielstarken Schönaicher Jonas Becker und Janusz Müller keine Siegchance vorhanden. Schade, denn im Abschlussdoppel hätte man sich durchaus noch den Ausgleich zugetraut.

Im nächsten Spiel wartet dann am Samstag, 19.11.2022 um 18 Uhr mit dem aktuellen Tabellenführer Schönbuch eine delikate Aufgabe auf die Rohrauer. Vielleicht schaffen die Gastgeber hier ja eine kleine Überraschung?

Punkte für Rohrau:

  • Doppel: 1x Romulewicz/Schäfer
  • Einzel: 1x Romulewicz, 2x Stolz, 1x Schäfer, 1x Bauer

Spielbericht in myTischtennis


Herren 2 – Bezirksklasse: SV Rohrau II – TSV Höfingen: 9:4

Es spielten: Andreas Roller, Andreas Vogel, Trinh Tran, Mike Brunder, Werner Gärtner, Guido Stotz

Punkte für Rohrau:

  • Doppel: 1x Brunder/Stotz, 1x Vogel/Tran, 1x Gärtner/Roller
  • Einzel: 1x Roller, 1x Vogel, 1x Tran, 1x Brunder, 1x Gärtner, 1x Stotz

Spielbericht in myTischtennis


Herren 2 – Bezirksklasse: VfL Sindelfingen III – SV Rohrau II: 3:9

Es spielten: Andreas Roller, Andreas Vogel, Trinh Tran, Mike Brunder, Werner Gärtner, Guido Stotz, Raphael Stark

Nach den Siegen am Wochenende zieren wir nun unangefochten mit 10:0 Punkten die Tabellenspitze und die Spiele gegen die vermeintlich stärksten Gegner liegen schon hinter uns. Das war zu Beginn der Runde nicht unbedingt zu erwarten. Umso mehr freut es uns und Gewinnen ist die die beste Medizin gegen schwache Nerven … Mittlerweile haben wir eine gewisse Abgeklärtheit und mannschaftliche  Geschlossenheit erreicht, die uns auch kritische Spielsituationen erfolgreich überstehen lässt.

Unsere Doppel sind nach wie vor eine „Macht“ – in der gesamten bisherigen Runde musste wir nur eines abgeben und so lagen wir auch bei beiden Begegnungen dieses Wochenendes nach den Doppeln mit 3:0 in Front. Unsere Ausgeglichenheit in der Spielstärke über alle Mannschaftsteile hinweg lässt uns verlorenes Terrain – falls es überhaupt dazu kommt – jederzeit wieder gutmachen. In dieser Verfassung werden wir auch am Ende der Runde einen wesentlichen Faktor im Kampf um den Meistertitel darstellen.

Auch in den Einzeln zeigten wir alle ansehnliche Leistungen und jeder konnte in beiden Begegnungen jeweils wenigstens einmal den Tisch als Sieger verlassen.
Als nächsten Prüfstein müssen wir uns in der Partie am Sa, 19.11. in Renningen gegen die Spielgemeinschaft TT Renningen-Malmsheim beweisen.

Punkte für Rohrau:

  • Doppel: 1x Brunder/Stotz, 1x Vogel/Tran, 1x Gärtner/Stark
  • Einzel: 1x Roller, 1x Vogel, 1x Brunder, 1x Gärtner, 1x Stotz, 1x Stark

Spielbericht in myTischtennis


Herren 3 – Kreisliga A Süd: TTF Schönaich II – SV Rohrau III: 9:4

Es spielten: Horst Grünewald, Dragoslav Rakic, Jan Koberstein, Bernd Lanzl, Jochen Stoll, Christian Weiß

Punkte für Rohrau:

  • Doppel: 1x Lanzl/Stoll
  • Einzel: 1x Grünewald, 1x Lanzl, 1x Weiß

Spielbericht in myTischtennis


Herren 4 – Kreisklasse Süd: SV Rohrau IV – Tischtennis Mötzingen IV: 2:7

Es spielten: Bernd Weiß, Robert Probst, Sylke Zimitsch, Hartmut Günther

Punkte für Rohrau:

  • Doppel: 1x Probst/Zimitsch
  • Einzel: 1x Weiß

Spielbericht in myTischtennis


Senioren 2 – Bezirksklasse: SV Rohrau II – SpVgg Weil der Stadt II: 7:3

Es spielten: Werner Gärtner, Raphael Stark, Horst Grünewald, Bernd Lanzl, Jochen Stoll

Punkte für Rohrau:

  • Doppel: 1x Lanzl/Stoll, 1x Gärtner/Stark
  • Einzel: 2x Gärtner, 1x Grünewald, 1x Lanzl, 1x Stoll

Spielbericht in myTischtennis


Jugend – Kreisliga Süd: SV Rohrau – VfL Herrenberg V: 2:6

Es spielten: Felix Dalitz, Luca Mühleisen, Cedric Hauke

Punkte für Rohrau:

  • Doppel: –
  • Einzel: 2x Cedric Hauke

Spielbericht in myTischtennis


Vorschau:

  • 16.11. 20:00: Senioren 1 – Bezirksliga: SV Rohrau – SpVgg Weil der Stadt
  • 19.11. 14:00: Jugend – Kreisliga Süd: Tischtennis Schönbuch II – SV Rohrau
  • 19.11. 18:00: Herren 1 – Bezirksliga: SV Rohrau – Tischtennis Schönbuch
  • 19.11. 18:00: Herren 2 – Bezirksklasse: TT Renningen-Malmsheim – SV Rohrau II
  • 19.11. 17:00: Herren 4 – Kreisklasse Süd: VfL Oberjettingen III – SV Rohrau IV